1. Mai 2016

Unser alljährliches Maibaumfest war wieder ein toller Erfolg. Nicht zuletzt wegen unserem guten Draht zum Wettergott ist pünktlich das schlechte Wetter abgezogen, so dass bei Sonnenschein wieder ein volles „Haus“ oder Platz garantiert war.

Aber zu aller erst galt es einen großen Schreck zu überwinden. Unser Maibaum, liebevoll in Egloffswinden für die Feier hergerichtet, war von seinem eigentlichen Lagerplatz verschwunden. Die Suche war jedoch kurz, da unser Baum weithin sichtbar über Egloffswinden in schwindelnder Höhe an einem Kran hing. Die „Übertäter“ waren schnell bekannt, da eine Hinweis auf eine Auslöse in Höhe von 50 Liter Bier am Objekt der Begierde zurück gelassen wurde. In Windeseile ist unser Vorstand an den „Tatort“ geeilt, um die Auslöse zu bezahlen und den Baum wieder in Empfang zu nehmen.

Mit einer Verspätung von einer halben Stunde wurde unser Maibaum traditionell und sicher mit der Hand aufgestellt und das Fest konnte beginnen.    

Neben den bekannten fränkischen Spezialitäten, Bier vom Fass, Bratwurst, Steaks und Rollbraten gab es heuer zum ersten Mal ein typisch pakistanisches Gericht, Chicken Korma, frisch von unseren Kameraden Iqbal und Nawas zubereitet, im Angebot. Am Nachmittag wurden unsere Gäste mit selbstgebackenen Kuchen und einer Tasse frischen Kaffee weiter verwöhnt.

Der 1. Mai wurde musikalisch wieder von den „Lichtenauer Musikanten“ umrahmt.

Als weiter Gäste konnte wir die Kammeraden der US-Flugplatzfeuerwehr begrüßen. Die US-Feuerwehr kam mit 2 Großfahrzeugen, welche innerhalb kürzester Zeit von Jung und Alt umringt waren.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information