Astholzverbrennung

Am 20.08.2014 um 11.15 Uhr wurde die Feuerwehr Hennenbach per Sirene zu einer starken Rauchentwicklung am Ortsrand von Egloffswinden alarmiert. Bei der Anfahrt konnte bereits eine Rauchentwicklung am westlichen Ortsrand gesichtet werden. Am Einsatzort eingetroffen stellt es sich jedoch schnell heraus, dass es sich bei dieser Rauchentwicklung um eine Astholzverbrennung handelt, welche vom Grundeigentümer beaufsichtigt war, so dass kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war. Nach Rückfrage bei der Leitstelle (ILS) war diese Astholzverbrennung nicht angemeldet, so dass es zu dieser Alarmierung kam. Der Eigentümer wurde von Seiten der Führung belehrt, dass solche Verbrennungen immer bei der Leitstelle anzumelden sind, damit solche Fehlalarmierungen nicht vorkommen.
Die Feuerwehr Hennenbach war mit zwei Einsatzfahrzeugen und 14 Mann insgesamt eine halbe Stunde im Einsatz.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information